MUTPERLEN SCHWEIZ

 

Vereinsstatuten

I. NAME UND SITZ

 

Art. 1 Name

Unter dem Namen "Mutperlen Schweiz" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Der Verein besteht auf unbestimmte Dauer.

 

Art. 2 Sitz

Der Verein hat seinen Sitz am jeweiligen Wohnsitz des amtierenden Präsidenten.

 

 

II. ZIEL UND ZWECK

 

Art. 3 Ziel und Zweck

Der Verein Mutperlen Schweiz organisiert und finanziert ein Perlenprogramm für krebskranke Kinder in Spitälern für die Kinderkrebshilfe Schweiz. Mutperlen Schweiz hat folgende Zielsetzung

• Organisation und Finanzierung des Projekts Mutperlen für die beteiligten Spitäler

• Herstellung der Perlen für das Programm

• Durchführung von Anlässen mit sozialem Charakter zur Perlenherstellung und Finanzierung des Projekts

 

 

 

III. MITGLIEDER UND GÖNNER

 

Art. 4 Mitglieder und Gönner

Aktivmitglied mit Stimmberechtigung kann jede natürliche und juristische Person werden, welche Ziel und Zweck des Vereins anerkennt und zu fördern bereit ist und direkt im Projekt mitarbeitet. Aufnahmegesuche sind an den Präsidenten / die Präsidentin zur richten; über die Aufnahme entscheidet der Vorstand mit Zweidrittel-Mehrheit.

 

Gönner sind natürliche oder juristische Personen, die Mutperlen Schweiz finanziell oder materiell unterstützen. Sie haben kein Stimm- oder Wahlrecht, jedoch ein Recht auf Informationen über die Aktivitäten des Vereins. Sie sind an der Mitgliederversammlung und an öffentlichen Anlässen willkommen.

 

Art. 5 Aufnahme

Für Mitglieder ist die Aufnahme kostenlos. Der Verein ist nicht profit-orientiert. Er finanziert seine Aufwendungen durch Einnahmen aus seinen Veranstaltungen sowie durch Spenden.

Der Beitritt von Gönnern erfolgt mit dem Einreichen der Beitrittserklärung an den Vorstand und der Bezahlung des Jahresbeitrags.

 

Art. 6 Austritt

Die Mitgliedschaft erlischt durch:

a) Austritt

b) Ausschluss

c) Todesfall

Der Austritt muss schriftlich oder mündlich erklärt werden.

Der Ausschluss kann vom Vorstand mit Zweidrittel-Mehrheit gegen jedes Mitglied ausgesprochen werden, welches sich eines unehrenhaften Verhaltens schuldig macht oder welches die Interessen des Vereins schädigt. Der Beschluss des Ausschlusses erfolgt in der Regel nach Anhörung des Mitgliedes, wird diesem schriftlich mitgeteilt und gilt per sofort. Das ausgeschlossene Mitglied verliert damit das Recht, als solches in der Öffentlichkeit aufzutreten und sich im Namen des Vereins zu äussern. Eine Rekursmöglichkeit an die Hauptversammlung besteht nicht.

 

 

IV. ORGANE

 

Art. 7 Organe

Die Organe von Mutperlen Schweiz sind:

a) Die Hauptversammlung

b) Der Vorstand

c) Die Revisionsstelle

 

a) Hauptversammlung

 

Art. 8 Hauptversammlung

Die ordentliche Hauptversammlung findet alljährlich innerhalb der ersten sechs Monate des Jahres statt.

Die Einladung zur Hauptversammlung erfolgt unter Einhaltung einer Frist von mindestens drei Wochen durch den Vorstand unter Angabe der Traktanden. Anträge zuhanden der Hauptversammlung sind spätestens zwei Wochen im Voraus schriftlich an den Präsidenten zu richten.

 

Art. 9 Ausserordentliche Mitgliederversammlung

Eine ausserordentliche Mitgliederversammlung ist auf Beschluss des Vorstandes, auf Antrag von mindestens einem Fünftel der Mitglieder oder auf Antrag der Revisionsstelle einzuberufen. Die Einladung hat zehn Tage vor der Versammlung zu erfolgen.

 

Art. 10 Aufgaben der Hauptversammlung

Die Aufgaben und Kompetenzen der Hauptversammlung sind folgende:

 

a) Abnahme des Jahresberichts und der Jahresrechnung sowie des Berichts der Revisionsstelle;

b) Entlastung des Vorstandes und der Revisionsstelle;

c) Genehmigung des Budgets und Festsetzung des Mitgliederbeitrages im Rahmen Art. 14 dieser Statuten;

d) Wahl des Präsidenten und der Revisionsstelle für die Dauer von zwei Jahren;

e) Behandlung von Anträgen des Vorstandes und der Mitglieder, Erledigung von Rekursen;

f) Festsetzung oder Änderung der Statuten;

g) Beschlussfassung über die Auflösung des Vereins Mutperlen Schweiz und dessen Vermögensverwendung.

 

Art. 11 Beschlussfassung

 

Beschlüsse an der Hauptversammlung werden in offener Abstimmung mit einfachem Mehr gefasst. Die Abstimmung erfolgt nur dann geheim, wenn dies ausdrücklich von der Mehrheit der anwesenden Mitglieder verlangt wird. Bei Stimmengleichheit hat der Präsident einen Stichentscheid.

Alle anwesenden Mitglieder haben das gleiche Stimmrecht.

Bei der Beschlussfassung über die Décharge, über ein Rechtsgeschäft oder einen Rechtsstreit zwischen ihm und dem Verein, ist das betroffene Mitglied vom Stimmrecht ausgeschlossen.

Passivmitglieder und Gönner haben kein Stimmrecht.

 

 

b) Vorstand

 

Art. 12 Vorstand

 

Der Vorstand setzt sich zusammen aus:

 

a) Präsident

b) Vizepräsident

c) Aktuar

d) Kassier

Ämterkumulation ist zulässig.

 

Der Präsident/die Präsidentin wird von der Mitgliederversammlung gewählt. Im Übrigen konstituiert sich der Vorstand selbst. Die Amtsdauer beträgt zwei Jahre, eine Wiederwahl ist möglich. Der Vorstand versammelt sich auf Einladung des Präsidenten/der Präsidentin so oft es die Geschäfte erfordern, mindestens jedoch zweimal im Jahr. Über die Sitzungen ist ein Protokoll zu führen. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der Vorstandsmitglieder anwesend sind. Bei Stimmengleichheit hat der Präsident/die Präsidentin den Stichentscheid. Scheiden Vorstandsmitglieder während der Amtsdauer aus, ergänzt sich der Vorstand selbst. Solche Wahlen sind an der nächsten Hauptversammlung zur Bestätigung vorzulegen.

 

Art. 13 Befugnisse

Dem Vorstand stehen grundsätzlich alle Befugnisse zu, welche nicht ausdrücklich der Hauptversammlung vorbehalten sind. Es sind dies insbesondere:

 

a) Vorbereitung und Durchführung der ordentlichen und ausserordentlichen Hauptversammlungen und Anlässen

b) Ausarbeiten von Statuten, Anträgen und Reglementen;

c) Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern.

Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen. Er zeichnet kollektiv zu zweien mit dem Präsidenten.

 

 

c) Revisionsstelle

 

Art. 14 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen.

 

Art. 15 Aufgaben

Die Revisionsstelle prüft die Jahresrechnung und erstattet der Hauptversammlung schriftlichen Bericht. Sie stellt der Hauptversammlung Antrag auf Erteilung oder Verweigerung der Décharge gegenüber Kassier und Vorstand.

 

Art. 16 Zusammensetzung

Die Hauptversammlung bestimmt die Anzahl der Revisoren, mindestens aber einen. Mitglieder des Vorstandes können nicht gleichzeitig Mitglied der Revisionsstelle sein.

 

 

V. DAS VEREINSVERMÖGEN

 

Art. 17 Einnahmen

 

• Spenden

• Gönnerbeiträge

• Gemeinnützige Zuwendungen, Schenkungen, Legate usw.

• Erträge aus dem Vermögen von Mutperlen Schweiz

• Einnahmen aus Veranstaltungen

• Verkauf von Glasperlenartikeln zu Gunsten des Vereins

 

Art. 18 Haftung

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen. Die persönliche Haftbarkeit der Mitglieder für die Verbindlichkeiten des Vereins ist ausgeschlossen.

Mitglieder, deren Mitgliedschaft vor einer allfälligen Auflösung des Vereins erlischt, haben keinen Anspruch auf das Vereinsvermögen.

 

 

VII. STATUTENÄNDERUNG UND AUFLÖSUNG

 

Art. 19 Revision

Statutenänderungen können an der Hauptversammlung beschlossen werden. Für die Annahme ist Zweidrittel-Mehrheit notwendig.

 

Art. 20 Vereinsauflösung

Im Falle der Auflösung des Vereins bestimmt die Hauptversammlung über die Aufteilung des Liquidationserlöses. Dieser muss zwingend einer oder mehreren steuerbefreiten Organisationen mit ähnlicher Zweckbestimmung und Sitz in der Schweiz zugewendet werden.

 

Art. 21 Schlussbestimmung

Soweit in diesen Statuten nichts anderes festgelegt ist, gelten die Bestimmungen von ART. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB)

  

Die Statuten wurden in der vorliegenden Form an der Hauptversammlung von Mutperlen Schweiz am 26. April 2014 genehmigt.

 

Au, den 27. April 2014

 

Präsidentin Iris Hörler, Vizepräsidentin  Lilian Baumann, Aktuarin / Kassierin Conny Richoz